Halswirbelsäule

Halswirbelsäule

Die Halswirbelsäule balanciert unseren Kopf und spielt eine große Rolle bei Bewegungen im Raum. Damit das Gehirn über die Kopfposition jederzeit informiert ist, besitzen die Kurzen Kopfmuskeln in Ihren Muskelspindeln kleine Fühler, die man als Propriozeptoren bezeichnet. Den Begriff Propriozeptor könnte man mit „Nähefühler“ übersetzen.

Seit vielen Jahren diskutieren verschiedene Medizinergruppen darüber, ob die Halswirbelsäule Schwindel auslösen kann. Tendentiell muss man erkennen, dass diejenigen die nicht daran glauben langsam aussterben. Schwindel kann bei jeder Störung eines Gleichgewicht Rezeptor entstehen, ob dieser im Kopf – Hals oder im Fuß liegt ist dabei unerheblich.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Übergang zwischen Kopf und Hals – Wirbelsäule zu. Dort gibst es als oberstes Gelenk eine Mischung aus verschiedenen Mechanismen. Schädelbasis / Atlas und Axis bilden hier eine Funktionelle Einheit, die für die meisten Kopfbewegungen verantwortlich ist.

Halswirbelsäule
Der Kopf „balanciert“ auf der Halswirbelsäule seine Stellung wird durch viele kleine Muskeln gesteuert

Ganz abgesehen davon, dass Blockierung in diesem Übergangsbereich schmerzhaft und unangenehm sein können, kann dadurch auch eine besondere Schwindelart ausgelöst werden: Der zervikogene Schwindel.

Die Diagnose Zervikogener Schwindel wird allerdings zu häufig gestellt, da die meisten Schwindelpatienten auch unter Blockierungen der Halswirbelsäule leidet.

Wie wichtig die Kopfstellung für das Gleichgewichtsempfinden ist, sieht man wenn man einen Motorradfahrer in der Kurve anschaut. Der gesamte Körper befindet sich in Schräglage aber der Körper versucht den Kopf senkrecht auf zu richten. Gleiches gilt bei Eisschnellläufern oder ähnlichen Sportlern.

Wenn Sie schon mal einen „steifen Hals“ hatte, wissen sie ungefähr wie sich ein zervikogener Schwindel anfühlt. Dann muß die gesamte Arbeit vom Gleichgewichtsorgan und den Augen übernommen werden.

Wenn ein Schwindel durch Halswirbelsäulen Manipulation nicht bleibend und vollständig beseitigt werden kann, oder trotz freier HWS weiter Schwindel besteht, dann spricht dies gegen einen reinen Halswirbelsäulen Schwindel.

Neulich war ein Patient bei uns der eine als Atlas – Prophylaxe bezeichnete Therapie verkauft bekommen hat. Die Folge war, dass er ohne Schwindel in die Therapie gegangen ist und mit Schwindel wieder heraus kam.

Be Verdacht auf Schwindel der Halswirbelsäule müssen alle anderen Schwindelursachen vor einer Manipulation ausgeschlossen werden. Die Schwindelambulanz Sinsheim betreut regelmäßig Patienten bei denen diese Diagnose sich am Ende als falsch heraus gestellt hat.